Claudia Dükert

Weimar
claudia.due@gmx.de
www.claudia-duekert.de

Bildhauerei, Installationen, Freie Kunst
Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen

Hand auf
2008 – 2014 · Fotodokumentation

Das Objekt „Hand auf“ der Bildhauerin Claudia Dükert ist als dreidimensionales Stillleben inszeniert, das die Vergänglichkeit ausstellt, dabei jedoch Wertverfall, Werterhalt und Wertsteigerung gegeneinander ausspielt.

Die Skulptur stellt eine große, halb geöffnete Hand aus 37 kg purer Vollmilchschokolade dar, die in einem massiven Holzkasten ruhend dem Alterungsprozess unterlegen ist. Das Objekt der ruhenden Hand verweist auf Motive der Kunstgeschichte und der Religion. Dabei wird das Material zugleich – wenn auch verwundert – als die bekannte Süßspeise identifiziert, dessen dunkel-milchige Farbigkeit zunächst verloren, tot und verstaubt wirkt, jedoch einen wohlriechenden, süßen Duft verbreitet. Bereits 2008 erarbeitet, ist „Hand auf“ als ein langfristiges, nicht abgeschlossenes Projekt konzipiert. Mit der Irritation, welche die offene Hand auf den Betrachter ausübt, möchte die Autorin auf die Bedeutung und die Begrifflichkeit von Kapitalsorten und deren Macht und Wirkungsweisen aufmerksam machen: „Es ist jene sanfte, für ihre Opfer unmerkliche, unsichtbare Gewalt, die im Wesentlichen über die rein symbolischen Wege der Kommunikation und des (…) Anerkennens oder äußerstenfalls des Gefühls ausgeübt wird.“ (Pierre Bourdieu)

In der Ausstellung ist eine Serie von Fotos als Dokumentation dieses Prozesses, nicht aber die Hand selbst zu sehen.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz