Cosima Göpfert

Weimar
post@cosimagoepfert.de
www.cosimagoepfert.de

Objekt, Installation, Intervention, Interaktion
Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen

Wie lieb von Dir!
2012 · Porzellan, Textil · 25 × 25 × 35 cm

Cosima Göpfert setzt sich in ihrem Beitrag mit dem Wert von „Ruhendem Kapital“ im eigenen künstlerischen Lagerbestand auseinander. Ihr archiviertes Kapital wurde vom Vermarktungsdogma unabhängig erbracht und dient einem politischen oder gesellschaftskritischen Zweck. „Wie lieb von Dir!“, eine Arbeit aus dem Jahr 2012, thematisiert die aktuelle Gender-Politik.

Die Macht der Frauen, so sagt man, liegt in ihren weiblichen Reizen. In den Augen der Künstlerin geht dieser Ansatz von einem männlichen Machtbestand aus, welcher passiv von einer „Hinterfrau“ beeinflusst wird. Die Emanzipation der Frau veränderte unser Geschlechterverhältnis in den letzten 50 Jahren erheblich. Mit ihrer Arbeit „Wie lieb von Dir!“ macht Göpfert jedoch deutlich, dass so manche Tradition erhalten geblieben ist: Wird beim Überreichen eines Blumenstraußes nicht nach wie vor das ein oder andere Frauenherz schwach?

Eine weitere Position in der Ausstellung „Macht Kunst!“ ist der „Stein der Weisen“, ein in Stein gemeißeltes Modell einer modifizierten Thüringer Landschaft. Göpfert sieht in dieser Arbeit eine Option, im gnadenlosen Tourismuswettkampf mithalten zu können. Wie ein Fels in der Brandung entsteht ein „thüringischer Mount Rushmore“ mit Schiller, Goethe, Liszt und Nietzsche, der dem Finanzloch in den Kassen endgültig den Riegel vorschieben könnte.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz