SOFT MINI 219, 2020
Acryl und Bleistift auf Leinwand
30 × 20 cm

EXTRA SOFT 267, 2020
Acryl und Bleistift auf Leinwand
30 × 20 cm

Reset heißt: Alles löschen. Geht das? Kann es wirklich Neustarts geben? Das habe ich mal geglaubt, aber mittlerweile verstehe ich, dass die Vergangenheit und das bereits Erlebte sehr wichtig sind. Wir lernen und machen weiter, aber wir können nicht wirklich neu anfangen.

Und was, wenn mir gerade das unveränderte, unabhängige Arbeiten in diesen Zeiten wichtig ist? Ich äußere mich frei und es ist für mich nicht nachzuvollziehen, was mich beeinflusst. Warum sollte ich meine Arbeitsweise bewusst lenken, wenn ich wie immer an etwas Unvorhersehbarem arbeite?

Bei jeder weißen Leinwand geht es selbstverständlich um einen Neubeginn. Ich übermale und schließe dasÜbermalte mit in die Komposition ein; Veränderungen sind immer gegenwärtig. Sie tauchen auf, wenn sich ein Thema abgearbeitet anfühlt, aber nicht unmittelbar aus Anlass einer Krise. Jeder Anfang eines Bildes ist die Freude auf einen unerwarteten Arbeitsprozess und ein überraschendes Ergebnis.

Es war absehbar, dass diese Zeit tiefgreifende ökonomische Folgen haben wird. Da habe ich getan, was ich schon lange Mal probieren wollte und auf sehr kleinen Leinwänden gearbeitet.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz