Klaus Nerlich

Weimar
klaus.nerlich@gmx.de
www.atelier-nerlich.de

Zeichnung, Fotografie, Design, Architekt, Baugebundene Arbeiten
Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen

Macht. Kunst. Schön.
2013 · Historische Polizeifotos und Digigrafien · je 120 × 90 cm

KUNST. MACHT. SCHÖN. Femme Fatales

1990 hat das „Historic Houses Trust – Unternehmen“ eine bemerkenswerte Sammlung von forensischen Polizeifotografien aus einem überschwemmten Lager in Lidcombe, Australien, gerettet. Angelegt zwischen 1912 und 1964 enthält das Archiv etwa 130.000 Glas-Negative, die Tatorte, Polizeitätigkeiten und forensische Beweise dokumentieren. Es wird angenommen, dass dies die größte Polizeifotografie-Sammlung der Südhalbkugel sein könnte. Die Aufnahmen im Archiv zeigen vorwiegend Frauen, die angesichts der damaligen gesellschaftlichen Verhältnisse und Machtausübungen geächtet und bestraft wurden. Alle Fotografien wurden am Anfang des 20. Jahrhunderts in New South Wales, Australien aufgenommen. Diese Frauen wurden unmittelbar nach der Formulierung der Anklage fotografiert.

Den forensischen Polizeifotografien und Kurzbeschreibungen der Anklagen aus dem Justiz- und Polizei-Museum Sydney stellt Klaus Nerlich großformatige Pflanzenfotografien kontrastreich gegenüber.

Die Themenreihe WERT DER KREATIVITÄT ist ein Projekt des Verbandes Bildender Künstler Thüringen unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei  ·  Seitenanfang Impressum Datenschutz